Z.I mangold - 1958 saint-Léonard - mobile +41 (0) 79 358 35 78 - Tél. +41 (0) 27 475 14 86 - Fax + 41 (0) 27 475 17 86 - info@bardeau.ch

 

 

Epiney Bardeaux SàRL

Herstellung


Die Auswahl des Baumes

  • Man braucht eine Lärche, die auf über 1000 Meter Höhe wächst. Sie wird zwischen November und März bei abnehmendem Mond gefällt.
  • Nur ein Holz guter Qualität und des richtigen Durchmessers  erfüllen meine Bedingungen. Einige Kriterien wie die Beobachtung, das Kenntnis der lokalen Forstbedingungen und meine Intuition ermöglichen es  mir, die besten Stämme zu wählen.


   Hier sind einige dieser Kriterien:
- Keine verwachsene Äste und Äste.
- Die Rinde muss ausgerichtet sein.
- Die Fasern müssen gerade, konzentrisch und regelmäßig sein.
- 3 bis 5 cm Splintholz, deshalb weniger nervös

  • Herstellung der Schindeln
                   
    Der Lärchenstamm  wird zuerst in 50 cm lange Stücke gesagt und danach zu Viertel gespalten.
  • Das Kernholz und Splintholz wird von diesen Vierteln entfernt.
  • Die vorbereiteten Viertel werden  zu einer automatischen Spaltmaschine gebracht und je nach Gebrauch zu 13 bis 16 mm breiten Schindeln gespalten.
  • Die große Mehrheit der Schindeln muss mit der Axt ausgeglichen werden.
  • Sie werden danach auf Paletten gelagert und sind gebrauchsbereit.